Releasing

 

 Releasing ist eine zeitgemäße Lebenskunst. Der Begriff "Releasing" stammt aus dem amerikanischen Englisch und bedeutet ‚Freisetzen’, ‚Erlösen’ und ‚Loslassen’. Releasing ist praktische Lebensphilosophie, Bewusstseinsarbeit und Selbsthilfe- und Therapiemethode zugleich.

Die Begründer des Releasing, Dr. E.E. Lindwall (1919 – 2007) und seine Frau Ruth, entdeckten nach langen komplementär-medizinischen und spirituellen Forschungen 1978 die Relevanz des universellen Prinzips des Loslassens für die Gesundheit und das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele. Loslassen ermöglicht eine harmonische Lebensgestaltung im Einklang mit dem stetigen Wandel des Lebens.

Darüber hinaus sensibilisiert das Loslassen begrenzender Identifikationen - wie zum Beispiel negativer Selbstbilder und Glaubenssätze, verletzter Gefühle, destruktiver Verhaltensweisen und unerlöster seelischer Erinnerungen - das Bewusstsein für den Entwicklungsweg der Seele und die Dimension des Selbst.

Releasing befähigt zur Wahrnehmung schöpferischer Impulse aus dem Selbst. Es initiiert ein sinnvolles, kreatives und gelingendes Leben, durch das die Seele ihr Potenzial im privaten und beruflichen Alltag verwirklichen kann.

 

Releasing findet seine Anwendung im Bereich der ganzheitlichen Medizin (Prävention, Psychosomatik, Rehabilitation), in der humanistischen und transpersonal orientierten Psychotherapie, im beruflichen Coaching und Training. Weitere Praxisfelder sind die psychosoziale Selbsthilfe, Lebensberatung und Gruppenarbeit, Geburtsvorbereitung, Seelsorge, die Trauer- und Sterbebegleitung, kreative und künstlerische Berufe sowie die Kinder-, Jugend-, Erwachsenen- und Familienbildung.

 Als angewandte Methode beinhaltet Releasing einige wesenhafte Kernelemente:

Die innere Sammlung und Hinwendung zu einer transzendenten Instanz, die subjektiv als intelligente, kreative und bedingungslos liebende Kraft erfahren werden kann.

-  Ein Zustand der vertieften Selbstwahrnehmung, in dem blockierende Erinnerungen, Emotionen und Überzeugungen ebenso wie innere Einsichten, Intuitionen und Erkenntnisse leichter zugänglich sind als im normalen Alltagsbewusstsein. In der klassischen Form des Releasings wird dieser Zustand durch eine angeleitete Tiefenentspannung herbeigeführt.

-  Die Begegnung und die wertschätzende Kommunikation zwischen Releasing-KlientIn und BegleiterIn auf der Grundlage von Empathie und Mitgefühl. So entsteht ein heilsamer Raum, der es dem Klienten/der Klientin ermöglicht, diejenigen Bewusstseinsinhalte zu fokussieren, die in der Folge losgelassen werden.

- Das Loslassen geschieht durch die Formulierung und das bewusste Aussprechen von so genannten Releasing-Sätzen. Seelische Aspekte und Potenziale, die zuvor unbewusst waren, können nun integriert werden.

- Der Loslassprozess führt zu größerer Durchlässigkeit für die schöpferischen Impulse aus dem Selbst, zu innerer Freiheit und neuer Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit. Einsichten und Erkenntnisse, die in diesem Prozess gewonnen wurden, werden durch geeignete Affirmationen bekräftigt.

Aufbauend auf diese Kernelemente ist die praktische Releasingarbeit zugleich ein offenes und flexibles System, das durch Elemente anderer Formen von Bewusstseins- und Körperarbeit ergänzt werden kann.

Releasing ist ein effektives, zukunftsweisendes Werkzeug für die Evolution des menschlichen Bewusstseins. Releasing ermutigt Menschen darin, verantwortlich und kreativ an der Gestaltung von zeitgemäßen Lösungen für persönliche, gesellschaftliche und globale Herausforderungen mitzuwirken.

Weitere Informationen bei:

 André Höfer, Dipl.-Psychologe und Releasinglehrer

www.praxis-in-praesenz.de  Tel. 0176 / 24 30 60 02

 

Download
Releasing.pdf
Adobe Acrobat Dokument 24.1 KB